Forschung

Das SCOEH Forschungsteam verfügt über jahrzehntelange Erfahrung auf den Gebieten der Arbeits- und Umweltgesundheit:

  • Messung und Erzeugung von Aerosolen (fest und flüssig) und Gasgemischen für klinische und epidemiologische Studien (Feinstaub und Abgase vom Strassenverkehr wie Motorenabgase, Bremsstaub und anderer Abrieb, Schweiss- und Industrie-Prozessstäube, aber auch grosse Partikel wie Pollen oder Pilzsporen)
  • Erforschung der Prinzipien der Freisetzung, Exposition, und Schutzmassnahmen zu Partikel und Nanomaterialien am Arbeitsplatz, in der Atmosphäre und im Wasser
  • Untersuchung der gesundheitlichen Folgen der Exposition gegenüber Partikeln, Gasen und Gemischen (allergische Symptome, Herz-Kreislauf-Funktion, Entzündungen, oxidativer Stress, neurokognitive Effekte) mittels epidemiologischer und klinischer Studien.
  • Definition und Umsetzung optimaler Risikomanagement-Methoden, die sowohl gesundheitlich als auch ökonomisch im gesamten Unternehmen und entlang der Wertschöpfungskette optimiert sind.
  • Ergonomische Studien, vom Strassenunterhalt bis hin zu neuen Kommunikationsmitteln.
  • Luft- und Arbeitsqualität in Büroräumen.

Derzeit verfügt SCOEH über keine Laboratorien, die für klinische Laborstudien oder grosse Felduntersuchungen geeignete wären. Gerne prüfen wir aber auch Fragen aus unserem Kompetenzbereich in Zusammenarbeit mit relevanten Partnern.

 Beratung

SCOEH berät Regierungen, Forschungsorganisationen und Firmen in wissenschaftlichen Fragen, und unterstützt sie bei der Erarbeitung von Risikobewertungen und Risikomanagementansätzen.

  • SCOEH hilft ihnen bei der Suche nach wissenschaftlich fundierten Lösung die praktisch, umsetzbar und bezahlbar sind.
  • SCOEH ist diskret und versteht die Bedeutung von Produktions- und Betriebsgeheimnissen.

SCOEH hält sich auch bei Beratungsmandaten an seine strengen ethischen Grundsätze.

Ausbildung

Das SCOEH-Team hat mehrere Jahrzehnte kombinierter Erfahrung in der Vermittlung komplexer wissenschaftlicher Sachverhalte. Unsere Expertise reicht von fortgeschrittener universitärer Ausbildung bis zu informativen öffentlichen Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen. Unser Repertoire umfasst unter anderem:

  • Nanomaterialien, deren Gefahren und Nutzen, Risiken und Chancen sowie Strategien für sicheren Umgang im Labor, in der Produktion und in der Anwendung
  • Effiziente Ansätze zur Analyse, Management und Kommunikation von Risiken
  • Sicherer Umgang mit Umwelt- und Arbeitsgiften zu Hause und im Geschäft
  • Gesunde Büroluft und -arbeitsplätze

Wir bieten Ausbildung und Vorträge auf Deutsch, Französisch, Englisch und Chinesisch (Mandarin). Je nach Umständen und Aufwand geben wir gerne auch einen pro bono Vortrag.